Bürgerverein Niederkassel e.V. 
 
 

Aktuelles

09/2020 - Da muss noch so manche Lücke geschlossen werden, am Lehrteich des Bürgervereins in Niederkassel 

Nachdem im Ortsteil Niederkassel mehrere Insektenhotels fertiggestellt sind, und die Wetterschutzüberdachung am Lehrteich aufwendig vergrößert und renoviert wurde, müssen am Grenzzaun des Lehrteichgeländes mehrere große Lücken in der Vegetation geschlossen werden. Dazu beabsichtigen die Akteure insektenfreundliche Blühsträucher zu pflanzen, wie beispielsweise Deutzie, Weigelie, Kornelkirchen, Phiadelphus, Pfaffenhütchen, um nur einige zu nennen.  
 
Wir freuen uns, wenn Spender oder Sponsoren uns bei dieser Pflanzaktion mit gespendeten Sträuchern oder auch finanziell unterstützen. Gerne können auch entbehrliche Sträucher aus dem eigenen Garten angeboten werden. Besonders freut sich der Bürgerverein natürlich, wenn die Bürger und Bürgerinnen sich an der Pflanzung der gespendeten Sträucher aktiv beteiligen wollen, bestenfalls mit ihren Kindern oder Enkelkindern. Die Pflanzaktion soll im November bis Mitte Dezember durchgeführt werden. 
 
Ansprechpartner:
Josef Piel, Tel.: 02208/6887 oder 0172-5129625
Heinz Buchholz, Tel.: 0220872809 oder 0157-73079838 















16.02.2020 - Stellungnahme des Bürgervereins Niederkassel e.V. zur geplanten Ethylenoxid Anlage auf dem Evonik-Standort in Lülsdorf


Werte Mitglieder des Bürgervereins, 

die von PCC auf dem Betriebsgelände der Evonik Industries AG in Lülsdorf geplante Ethylenoxid-Anlage ist ein hochaktuelles sowie höchst brisantes Thema, zu dem wir als Vorstand des Bürgervereins heute Stellung nehmen möchten. 

Bei der durch die PCC im Kasino der Evonik durchgeführten Informationsveranstaltung am 08.02.2020 waren Mitglieder des Vorstandes anwesend, um sich ein Bild der Situation zu verschaffen. 

Auch wir sind – abgesehen von der Funktion als Bürgerverein – Bürger der Stadt Niederkassel und damit direkte Betroffene mit allen Sorgen, Ängsten und Unsicherheiten, die dieses Vorhaben mit sich bringt. 

Auf der einen Seite steht dabei das unbestreitbare Risiko, welches mit diesem hochgefährlichen Stoff in direkter Nähe zu Kindergärten, Schulen, Wohngebieten etc. einhergeht. Die Angst vor einem Unglück, dessen Eintrittswahrscheinlichkeit und Ausmaß wir nicht einschätzen können, wollen auch wir nicht verhehlen.   

Demgegenüber steht die Tatsache, dass der Standort Lülsdorf bereits seit mehr als 100 Jahren chemische Produkte herstellt und auch diese seit jeher im Falle eines hoffentlich niemals eintretenden Unglücks mit entsprechenden Risiken behaftet sind. 
Das Unternehmen trägt dabei bis heute maßgeblich zur Prägung des Stadtbildes bei und bildet für zahlreiche Niederkasseler und deren Familien eine Existenzgrundlage.  
 
Die hergestellten Produkte bilden die Grundlage für eine Vielzahl von Endprodukten, die in unserem Alltag oftmals so selbstverständlich integriert sind, dass nur die wenigsten von uns sich Gedanken über deren Herstellung machen.  Dass diese Stoffe irgendwo hergestellt werden müssen, wird sicherlich niemand bestreiten.  

Ob es als Alternative einen ähnlich geeigneten Standort gegeben hätte, der für die dortigen Anwohner aufgrund einer ausreichenden Entfernung von der Wohnbebauung kein bzw. ein wesentlich geringeres Risiko ergeben hätte, können wir mit unseren bescheidenen Kenntnissen des Gases Ethylenoxid sowie der gesamten Struktur der hiesigen Chemiebranche nur schwerlich beurteilen. 

Grundsätzlich sind wir jedoch überzeugt, dass das Unternehmen unter Berücksichtigung der geltenden Erfordernisse und Sicherheitsbestimmungen alles in seiner Macht stehende tun muss, um die Risiken für Mensch und Umwelt so gering wie nur irgend möglich zu halten. 
Wir haben uns aufgrund der vorhergenannten Überlegungen entschieden, als Verein keine Stellung für oder gegen die Produktionsanlage zu beziehen und unseren Fokus auf die Unterstützung bei der Schaffung größtmöglicher Transparenz für unsere Vereinsmitglieder und bestenfalls für alle Niederkasseler Bürger zu richten. 

Es gibt noch viele Fragen, die zweifelsohne beantwortet werden müssen!  Wir sehen es dabei als unsere Pflicht, Sie über alle uns zur Verfügung stehenden Medien* mit aktuellen Informationen zu versorgen und auf dem neuesten Stand zu halten.
 
Wer uns dabei unterstützen möchte, meldet sich bitte bei der u.a. Anschrift, denn allein können wir Vorstandsmitglieder das nicht optimal leisten. 


Der Bürgerverein für Lülsdorf und Ranzel e.V. hat sich mit einem klaren "NEIN!" gegen die Errichtung einer Ethylenoxid-Anlage am Standort Lülsdorf ausgesprochen. Selbstverständlich vermitteln wir den Kontakt, wenn Sie sich dort an den geplanten, fundierten Aktionen aktiv beteiligen wollen. 

Wir danken herzlich für das Verständnis und verbleiben freundlich grüßend  

BÜRGERVEREIN NIEDERKASSEL e.V. 
Der Vorstand Rosenstraße 33 
53859 Niederkassel 
Tel.: 02208-6889 
Mail: vorstand@bv-ndk.de 

*u.a. unsere Homepage www.bv-ndk.de 

 

16.06.2019 - Tag der offenen Tür am Lehrteich 

Am 16. Juni 2019 hat sich der Bürgerverein dem Niederkasseler Festival rund ums Wasser angeschlossen und seine Türen zum Lehrteich an der Matthäusstraße von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

Schon vor der offiziellen Einlasszeit haben sich viele Besucher eingefunden, um das schöne kleine Paradies ins Niederkassel zu bewundern.

Der große Teich mit Seerosen und Schilf, die Streuobstwiesen sowie die Insekten- und Bienenhotels und die neu angelegte Insektenwiese konnten bewundert werden.

Unsere Teichgrafen Klaus Steinbüchel und Josef Piel erklärten allen interessierten Besuchern nicht nur was im Teich so alles wächst und schwimmt, sondern auch welche Pflanzen auf der ca. 3800qm großen Anlage gepflanzt wurde.

Unser Fachmann für die Bienen, Friedhelm Küster, erklärte alles rund um das Thema Bienen und Honigproduktion.

Zum ersten Mal war an diesem Tag auch die Uni Bonn, vertreten durch die Diplombiologin Catherine Fehse mit ihrer Studentin Helena Holderberg dabei.

Sie zeigten unter dem Mikroskop einige Larven von Kleinlibellen, Wasserasseln, Köcherfliegen, Zuckmücken und Wasserkäfer, die hier am Lehrteich vorgefunden wurden.

Für das Leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt. Neben Kaffee und Kuchen gab es Leckeres vom Grill so wie gekühlte Getränke.

Von den ca. 300 Besuchern sind viele ganztägig geblieben und waren richtig traurig als wir die Türen gegen 17:15 Uhr wieder schließen mussten.

Weitere Bilder vom Tag finden Sie hier auf unserer Facebook-Seite.

 Der nächste Tag der offenen Tür findet am 04. August 2019 statt.


 

 

19.03.2019 - Neues Ehrenmitglied Inge Behrens

 

Bei der letzten Mitgliederversammlung am 19. März 2019 wurde Inge Behrens feierlich zum Ehrenmitglied des Bürgervereins ernannt. Frau Behrens ist Mitglied der ersten Stunde und zeigte jederzeit ein außergewöhnliches Engagement, für das wir ihr auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich danken möchten.